Vernetze dich mit uns

Shamrock Mag

„Lars But Not Least!“ – Comedy-Abend mit Lars Redlich & Tino Andrea Honegger

Musik & Events

„Lars But Not Least!“ – Comedy-Abend mit Lars Redlich & Tino Andrea Honegger

„Lars But Not Least!“ – so titelt sich das erste Solo-Programm von Lars Redlich, mit dem der Entertainer derzeit durch die deutschen Lande tingelt. Vergangene Woche machte er mit der Comedy-Show Halt im schönen Hamburg, genauer gesagt im „Schmidtchen“ auf der Reeperbahn.

Lars But Not Least!Zusammen mit Special Guest Tino Andrea Honegger unterhält der Berliner Allround-Künstler das Publikum mit einem Mix aus Comedy und Musik-Kabarett. Die zwei Künstler kennen sich noch aus dem Musical „Grease“, bei dem Beide als Darsteller mitwirkten. Kein Wunder also, dass bei dieser Vorgeschichte und dem musikalischen Talent die Musik einen großen Part im Programm einnimmt. Es werden Szenen aus „Grease“ und „Der König der Löwen“ parodiert, aber auch bekannte Hits mit neuen – natürlich äußerst amüsanten – Inhalten umgetextet. Aus Barry Manilows „Mandy“ wird die „schokobraune Granate von Sachsen“, die Dresdner Sonnenstudio-Besitzerin mit Arschgeweih und Glitzerstein auf dem Zahn, die alle bekannten Ossi-Vorurteile vereint, während „Ladies Night“ von Kool & The Gang zu „Penisneid“ mutiert. Auch die Geschichte der einzelnen Socke Schorsch, die ihren besten Freund Falk bei 60 Grad verlor, ist Teil des musikalischen Repertoires und strapaziert – wie auch der Rest des Programms – ordentlich die Lachmuskeln des Publikums.

Lars But Not Least!Ebenfalls für viele Lacher sorgt Tino Andrea Honegger mit diversen Verkleidungen oder dem musikalischen Battle vom Brokkoli alias Bushido gegen die Kresse alias Kay One. Auch nimmt der Schweizer seine Heimat und die damit verbundenen Klischees auf die Schippe und beweist damit, dass Selbstironie – gepaart mit einem Händchen für Situationskomik, Improvisation sowie versteckter Gesellschaftskritik – ein Teil des Erfolgsrezeptes dieser Show ist.

Auch das Publikum wird immer wieder mit in die Show einbezogen. So lernt Busfahrer Wolfgang kurzerhand das Beatboxen mit Hilfe des Wortes „Butzekatze“ und ein verliebtes Pärchen aus der ersten Reihe muss immer wieder für den ein oder anderen Gag herhalten – und ist am Ende des Abends plötzlich verlobt!

Lars But Not Least!Unser Fazit:

Ein rundum unterhaltsamer Abend mitten auf dem Hamburger Kiez! Wer die Chance hat, sich die Show von Lars Redlich in einer der kommenden Tourstationen anzuschauen, sollte diese nutzen und sich ein Ticket sichern. Im November gastiert die Show übrigens auch wieder im Hamburger „Schmidtchen“!

Die nächsten Termine von „Lars But Not Least!“:

04.02.2017 Frankfurt – Die Käs
03.03.2017 Baden-Baden – Rantastic Kleinkunstbühne
11.03.2017 Dortmund – Cabaret Queue
06.04.2017 Cottbus – Theaternative C – Kleine Komödie Cottbus
07.04.2017 Köln – Theater Senftöpfchen
08.04.2017 Eschweiler – Talbahnhof Eschweiler
12.04.2017 Wiesbaden – thalhaus Theater
28.04.2017 Bad Mergentheim – Deutschordensmuseum
29.04.2017 Stuttgart – Renitenztheater
05.05.2017 Halver – Anne-Frank-Gymnasium
01.06.2017 Berlin – Kookaburra
16.06.2017 Wittenberg – CLACK Theater
24.06.2017 Erlangen – Theaterbühne fifty-fifty
22.07.2017 Binz – Löwenherz
23.07.2017 Frankfurt/Oder – Die Oderhähne
16.09.2017 Würzburg-  Kabarett Bockshorn
30.09.2017 Bonn – Pantheon Theater
07.10.2017 Magdeburg – Theater Grüne Zitadelle
08.10.2017 Hannover – TAK
12.10.2017 Bad Wörishofen – Haus Zum Gugger
13.10.2017 Grafing – Stadthalle
18.10.2017 Leipzig – RevueTheater am Palmengarten
20.10.2017 Dortmund – Wichern
03.11.2017 Hamburg – Schmidtchen Hamburg
04.11.2017 Hamburg – Schmidtchen Hamburg

Mehr Informationen zu den beiden Künstlern gibt es unter www.larsredlich.de und www.tino-andrea.de.

 

Reiseverrücktes Nordlicht mit einer Vorliebe für gutes Essen, Konzerte, Sneakers und die tollste Stadt der Welt (London).

Klicke um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top Beiträge

Anfang