Vernetze dich mit uns

Shamrock Mag

Ferdinands Feld Festival 2017

Musik & Events

Ferdinands Feld Festival 2017

Am 05. August 2017 geht das Ferdinands Feld Festival auf dem Flugplatz in Rotenburg/Wümme bereits in seine dritte Runde. Die Besucher erwartet auch in diesem Jahr wieder ein starkes Line-Up aus 30 internationalen und nationalen DJs sowie jede Menge Food Trucks. Insgesamt können sich die Festivalgänger auf 15 Stunden elektronische Musik auf drei Bühnen freuen. Zahlreiche Änderungen und Erneuerungen gegenüber den Vorjahren sind ebenfalls geplant.

Ferdinands Feld 2017 – das Line-Up

Terminal 1 (EDM, Progressive, Future House, Bigroom):

  • Sick Individuals
  • Mike Williams
  • Brooks
  • Hasse de Moor
  • Bobby Rock
  • Lost Identity
  • Roger Horton
  • u. a.

Terminal 2 (Deephouse):

  • The Magician
  • Hugel
  • Dunisco
  • Esquire
  • Charming Horses
  • Basti M
  • u. a.

Terminal 3 (Tech House, Techno):

  • Moonwalk
  • Teenage Mutants
  • Niko Schwind
  • Bjoern Stoerig
  • Kuestenklatsch
  • Jamie Loca
  • u. a.

Ferdinands Feld 2017 – Ticketvorverkauf

Während das Kontingent der Super-Frühbucher-Festival-Tickets und der Super-Frühbucher 1.Klasse-Tickets bereits restlos ausverkauft ist, gibt es weiterhin die Festival-Tickets sowie das 1. Klasse-Ticket online oder an einer der VVK-Stellen in Rotenburg/Wümme, Scheeßel und Stuhr/Brinkum.

Mehr Informationen zu den Tickets bekommt ihr hier.

Ferdis Little Camp 2017

Wer vom 05. auf den 06. August 2017 vor Ort übernachten will, kann sich einen Camping-Pass in Verbindung mit einem Festival- oder 1. Klasse-Ticket sichern und auf dem Gelände sein Zelt aufschlagen. Achtung: Die Anzahl der Camping-Pässe ist limitiert!

Alle weiteren Informationen und Sicherheitsvorkehrungen zum Camp gibt es hier.

Wichtiger Hinweis: Der Einlass ist strikt ab 18 Jahren. Auch mit Einverständniserklärung der Eltern oder in deren Begleitung ist es nicht möglich Zutritt zum Festival zu erhalten!

Foto: www.ferdinandsfeld.de

Reiseverrücktes Nordlicht mit einer Vorliebe für gutes Essen, Konzerte, Sneakers und die tollste Stadt der Welt (London).

Klicke um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top Beiträge

Anfang