Vernetze dich mit uns

Shamrock Mag

Bundesvision Song Contest: Heimlicher Favorit Mark Forster holt den Sieg

Musik & Events

Bundesvision Song Contest: Heimlicher Favorit Mark Forster holt den Sieg

Bundesvision Song Contest 2015 in Bremen, 29. August 2015

Bundesvision Song Contest 2015Vergangene Nacht um 0:15 Uhr wurde in Bremen der Gewinner des 11. Bundesvision Song Contests gekürt. Mark Forster holte den diesjährigen Titel mit seinem Song „Bauch und Kopf“ nach Rheinland-Pfalz. Schon 2014 erreichte er mit seinem Song „Au Revoir“ Doppelplatin und somit den Durchbruch in seiner Musikkarriere. Das Gefühl nach seinem Sieg beschrieb er als „surreal“ und verriet uns, dass es für ihn etwas ganz Besonderes sei beim „BuViSoCo“ dabei zu sein, denn er hatte sich bereits zum vierten Mal für die Teilnahme beworben und nun hatte es endlich geklappt.

Schon vor der Show wurde er leise als Favorit gehandelt, doch sicher konnte man sich ganz bestimmt nicht sein, denn bei diesem Bundesvision Song Contest gaben sich bekannte Größen des deutschen Showgeschäfts die Ehre: vom Hamburger Rapper und Deichkind-Mitglied Ferris MC über den „Tatort“-Schauspieler Jan Josef Liefers und die „GZSZ“-Soapstars Jeanette Biedermann und Yvonne Catterfeld.

Die bemerkenswerteste Message des Abends lieferte aber die Band Donots aus Nordrhein-Westfalen. Ihr Titel „Dann ohne mich“ handelt von Fremdenhass, gegen den die Band klar Stellung bezieht und so Position zu der aktuellen Flüchtlingssituation nimmt. Dafür gab es Platz 2. Doch auch andere Künstler wie Madsen, Ferris MC und die Gewinner aus dem letzten Jahr – Revolverheld – nutzten die Bühne für gesellschaftspolitische Statements und trugen mit stolzer Brust T-Shirts mit dem Aufdruck „Refugees Welcome“. Den dritten Platz konnte sich Yvonne Catterfeld mit ihrer melancholisch angehauchten Ballade „Lieber so“ für ihre Heimat Thüringen sichern.

Natürlich wurde das Event auch genutzt um Stefan Raabs Abschied aus dem Showgeschäft zu bedauern und Wünsche auszusprechen, dass der Bundesvision Song Contest, der ein wirklich spezielles Format ist, das sowohl erfahrenen Künstlern als auch Newcomern eine Bühne bietet, mit seinem Abgang nicht ebenfalls abgesetzt wird. Dazu gab es leider keine Aussage seitens ProSieben. Für uns heisst es daher: abwarten, den Sieg von Mark Foster genießen und feiern. Wir sagen: herzlichen Glückwunsch, Mark Forster!

Fakt ist: Der Bundesvision Song Contest hat einmal mehr bewiesen, dass es sich nicht um ein reines Musikevent handelt, sondern dass er viel mehr eine Plattform für Austausch, Zeitgeist und Kreativität ist. Wir hoffen, dass er auch nächstes Jahr wieder stattfindet. Dann in Rheinland-Pfalz.

Klicke um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top Beiträge

Anfang